Was sind die AquaGrow Platinen?

Im Prinzip handelt es sich dabei um die Platinen die selber Entwickelt wurden und den Funktionen der DIY Controller nach empfunden sind. Sie machen den aufbau einfacher und vermeiden Kabel beim zusammenstecken, erweitern oder verringern aber nicht die Funktion.

Zur zeit gibt es verschiedene Platinen die in Entwicklung oder fertig entwickelt sind:

AquaGrow MiniControl

AquaGrowMiniControl2 2014-06-17 21.59.36

Diese Platine ersetzt DS3231 RTC ModuleAdafruit 16-Channel 12-bit PWMStepper Motor DriverDS18B20 Dallas Sensor BoardTerminal AdapterArduino Nano V3.0, PCF8574 IO Expansion BoardKabel des DIY Minimalistik Controllers (alle Bauteile befinden sich auf der Platine anstelle einzelner Boards). Der Nano wird einfach in den Sockel unten Links gesteckt und kann so betrieben werden mit dem gleichen Code und Pinout. Es werden aber alle Ports des Nano nach aussen geführt und er kann so erweitert werden. Zum Stromanschluss kann links ein Netzteil angeschlossen werden und die Düngerpumpen alle direkt rechts. Oben sind die PWM Kanäle einzeln über Schraubklemmen zugänglich gemacht wurden.
Zur Zeit habe 20+ Platinen auf Vorrat durch einen Layout Fehler (siehe Hier). Es ist aber lediglich ein Schönheitsfehler und beeinträchtigt nicht die Funktion. Diese B-Ware gebe Ich günstiger ab. Interesse? Schickt mir eine Nachricht

AquaGrow Sam3TFT

AquaGrowSam3a

Dieses Board befindet sich noch in Entwicklung. Es ist der versuch das Maximum an einem Aquarium zu automatisieren und zu steuern. Nach mehreren Versuchen mit Arduino Mega und Due baut der Controller mittlerweile auf einen sam3x8e auf und das Board ist eine komplette Eigenentwicklung. Man könnte es als Arduino Clone mit zusätzlichen Pins und Funktionen bezeichnen.

Es soll den DIY Controller ersetzen für den ein LCD Shield notwendig ist. Hauptsächlich dient er dann aber um andere Komponenten zu halten wie PH Sensor und Wasser Sensor und Anschlüsse Sinnvoll nach außen zu führen. Zudem befindet sich auf der Platine ein 20pol connector an den die Aquagrow Mini Platine angeschlossen werden kann um den Chip so mit Uhr, PWM und Düngersteuerung zu versorgen.

AquaGrow LED Arrays

Keine LED Beleuchtung ohne passende Treiber.

PT4115 Array:
2014-05-16 14.07.39
Diese 4er Arrays beruhen auf dem PT4115 LED Treiber von Powtech. Sie ersetzen damit die benötigten KSQ z.b. von Anvilex. Sie können bis zu 4 LED Stränge mit 100-1200mA versorgen und maximal 30V. Eingestellt wird jeder Kanal über 1-2 Widerstände.
Preislich liegen die Platinen bei 15€, was 3,75 pro KSQ macht.

Regelbare KSQ:
KSQ_ZLED
Ebenfalls mit 4 KSQ ausgestattet treibt hier ein ZLED Treiber oder PT4115 die LED an. Der Vorteil von Zled ist das er mit 40V Eingangsspannung bis zu 13 LED’s befeuern kann, denkbar sind aber 12 LED’s mit unter 3V und 36V Netzteil. Zudem sind die KSQ Vorab auf 1200mA begrenzt, können aber je nach persönlichen Vorlieben im Strom eingestellt werden. Somit muss sich nicht im Vorfeld entschieden werden wie stark die KSQ sind und auch bei späterem wechsel bleiben die KSQ einfach erhalten.

MicroLED/LedTFT

2014-06-17 22.48.16 2014-06-17 22.48.30
Seit meiner ersten Platine ist die Intension da Kosten, Benutzbarkeit und Platz zu minimieren. Mein erster versuch in diese Richtung war die MicroLED. Dieses NanoShield brachte es auf 4,5×2,3cm und konnte 8 LED Kanäle steuern. ABER: durch die Größe konnte weder ein Keypad noch ein Temperatur Sensor angeschlossen werden oder Lüfter gesteuert werden. Dies war auch der Grund warum es nur 2 Prototypen gibt…
Die nächste Stufe war die Minimierung auf 8x4cm und Integrierung des MCU auf der Platine. Zudem sollte die Steuerung über ein 2,8″TFT möglich sein oder Keypad. Hierfür sind 2 Platinen entstanden: MiniLed und TFT Led

MiniLed MiniTFT2

Die Boards sehen zwar fast gleich aus, haben aber bedeutende Unterschiede: Während die MiniLED auf einen AtMega328 aufbaut arbeitet bei der TFT Led ein AtMega644 oder 1284 (da bin ich noch nicht sicher). Dazu kommt das bei der MiniLED die Steuerung sich auf an/ausschalten der Kanäle und automatische Helligkeitsreduzierung bei Überhitzung reduziert. Die TFT Led hingegend hat ein 2,8″ Touch TFT zur einstellung der Helligkeit, Temperaturüberwachung und Lüftersteuerung OnBoard.
Beide Boards können allerdings direkt über USB mit neuer Firmware versehen werden und brauchen 5-12V zur Spannungsversorgung. Ein I2C Anschluss ist ebenfalls mit auf der Platine um ein Olde (MiniLED) oder Erweiterungsboards (TFT Led) an zu schließen.

 DosingTime

2014-06-17 22.48.02 2014-06-17 22.47.49
Kein LED? Keine dimmbaren EVG? Trotzdem der Wunsch das Aquarium automatisiert zu düngen und Leuchtstoffröhren nicht per Hand zu schalten? Dann ist die DosingTime die Lösung. *grins*
Diese kleine Platine hat alles um 7 Dosierpumpen und 4 Steckdosen zu steuern. Somit kann morgens das Licht ein, abends ausgeschaltet werden, der Heitzstab geregelt (über Temperatur Sensor) und der Filter bequem aus geschaltet werden. Hierfür sind 5V Relays nötig. Die Dosierpumpen haben den vollen Umfang wie beim MiniController.

 

Das Konzept hinter den Platinen

Die Platinen sind nicht ohne Grund so konzipiert wurden.
Für unsere LSR Freunde die nur Düngen möchten gibt es die DosingTime.
Für alle die nur LEDs Dimmen möchten und Sonnenuntergänge ect ist die LED Steuerung die passende Wahl.
Für die, die eine einfache Steuerung von Licht und Dünger wünschen ist die Mini Controller Platine die richtige. Nano einstecken und schon kann es los gehen.
Für alle die mehr steuern möchten und mehr Möglichkeiten möchten, für den ist der Sam3TFT das richtige. Diese wird mit einem 20pol Kabel an die Mini Controller Platine gekoppelt. Der Nano wird hierbei nicht benötigt. PH Steuerung, Relays und anderes werden direkt an die Controller Platine angeschlossen, Dünger und LED an die Mini Platine. Wer will kann an die Controller Platine zusätzlich noch ein Touch TFT anschliessen (5″ empfohlen).
Die KSQ können direkt an die MiniLED/TFT Led/Mini Controller Platine angeschlossen werden und betrieben werden. Dabei ist es egal ob mit Nano oder den OnBoard MCU.

Wer also klein Starten möchte und später upgraden möchte oder Teile sich selber besorgt der kann sich sehr Flexibel entscheiden was das richtige für Ihn ist. Wer den Sam3TFT später nicht möchte, aber den vollen Umfang der Software, der kann auch den MiniControl an einen Due oder Mega anschließen mit eigenem TFT shield oder auch ohne direkt an den Controller.

Achtung: Die LED Dimmung ist vorgesehen für Konstantstrom LEDs mit KSQ. Dennoch kann man auch Dimmbare KSQ (Meanwell LPC-**D-** und andere) und Konstantspannungs LEDs (wie Stripes) damit dimmen. Hierzu werden NPN Transistoren benötigt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.