Die AquaGrow MiniTFT ist die neuste und bisher beste Aquarien- und LED-Steuerung die es für den DIY bereich gibt. Nicht nur das sie jede Menge Funktionen auf kleinstem Raum unterbringt, sie bietet auch einen neuen Maßstab an Bedienungsfreundlichkeit was es so für DIYler noch nicht gab.
Wir alle kennen Projekte zur LED und Aquariensteuerung mit 12×2 oder 16×4 LCD Displays. Manche kennen auch welche mit Oled Displays, die es als fertigen Bausatz zu kaufen gibt. Doch einen Bausatz mit kompletter Software die wirklich funktioniert UND bequem über TFT Einstellbar ist? Die gibt es jetzt auch durch die Weiterentwicklung meiner MiniControl.

Zu den Highlights möchte Ich kurz ein paar Zeilen verlieren bevor Ich sie euch ganz vorstelle:

  • 16-Kanal LED Dimmung, Jeder Kanal einzeln mit 10 Zeiten und 12bit (superfeine 4096 Schritte) Dimmung.
  • Temperaturüberwachung des Kühlkörpers mit Notabschaltung der LED’s bei Überhitzung (Temperatur frei Einstellbar).
  • Lüftersteuerung Temperaturabhängig, gib an wann der Lüfter angehen soll und wann er Maximale Kühlung erreicht. Dazwischen wird die Leistung automatisch geregelt. (Maximal 500mA an Lüftern ~3 Stück)
  • 5 Kanal Dosierpumpensteuerung mit Vorratsüberwachung, Manueller Dosierung und Eichfunktion für jede Pumpe einzeln.
  • Sehr genaue, Temperaturkompensierte Echtzeituhr für alle funktionen mit Backup Batterie. Keine Sorge bei Stromausfall oder Hitzeschwankungen. Genauigkeit: 2ppm ~ 1 Sekunde Abweichung Maximal in 5,7 Tagen. (Eine „normale“ DS1307 hat 10ppm wenn es gut läuft bei gleichbleibender Temperatur um 20°C, also über 5fache Ungenauigkeit…)
  • Zusätzliche Erweiterbarkeit der Platine um: (Zusätzliche Hardware/Platinen erforderlich!)
    • Lüftererweiterung für 10 oder mehr Lüfter damit auch größte Lampen gekühlt werden können
    • Wasserstandsüberwachung mit Automatischer Nachfüllung (Weg mit Teuren Nachfüllanlagen, schlechten Sensoren und billigen Tauchpumpen)
    • Wassertemperaturüberwachung mit Lüftersteuerung zum Abkühlen (Keine überteuerten Ventilatorlösungen mehr mit Höllenlärm statt Effizienz)
    • Multiplexen der Dimmkanäle: Erweitert die Dimmung kostengünstig um 16 oder 32 zusätzliche Kanäle
    • Updatefähig: Spielt neue Software über Funk, Wlan, USB oder Bluetooth auf

Aber das eigentliche Highlight an der Steuerung ist die Einstellbarkeit über das 2,4 Zoll TFT Display:

  • Alle 16 Kanäle auf einen Blick mit prozentualer Helligkeit
  • Jeder Kanal Farblich passend einstellbar, seht direkt welcher Kanal Kaltweiß, Weiß, Rot oder blau ist (11 Farben zur Wahl)
  • Tagesverlauf mit einem wisch über das Display einstellbar, Zeiten Minutengenau wählbar,
  • Schutz vor Fehleinstellungen bei Zeiten und Prozent
  • Manuelle Helligkeit zum abstimmen des Lichtes aller 16 Kanäle
  • 5 Dosierpumpen mit täglicher Dosierung von 1-100ml
  • ml genaue Kalibrierung jeder Pumpe einzeln
  • Einstellbare Vorratsflaschengröße die bei jeder Dosierung (manuell oder automatisch) reduziert wird. Im Display sieht man direkt wie viel noch in den Flaschen/Kanistern ist.
  • Einfache Temperatureingabe ab wann der Lüfter kühlen soll, wann er maximal dreht und wann die LED’s in Not aus gehen. Leistung wird bei Unterschreitung automatisch reduziert und im Sicheren bereich gehen LED’s wieder an
  • Bei Wassertemperatur Überwachung schaltet Display alle 10 Sekunden zwischen Wasser und Kühlkörper Temperatur um, beide sind immer im Blick

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.