AquaGrow Platinen Aufbau

Hier möchte Ich euch einen kleinen Überblick geben was auf euch zukommt wenn Ihr euch an einer Sammelbestellung beteiligt und euch die Angst vor dem Aufbau nehmen.

Bitte beachtet das der Umgang mit Strom gefährlich sein kann und nur unter aufsicht oder mit Fachwissen erfolgen sollte. Besonders der Umgang mit Schaltrelays ist gefährlich. Hier wird mit 230V hantiert und wie ich immer so gerne sage:

Immer dran denken: Strom ist böse, kann kribbeln und Fische mögen keine Lagerfeuerromantik!

Aber wie geht es nun Los: Als erstes solltet Ihr euch den Arbeitsplatz einrichten, Lötkolben, Zinn, Pinzette (Antistatisch), Seitenschneider und Multimeter bereit legen.

Danach geht es los mit dem Einlöten der Bauteile. Ich fange mit den Widerständen an. Zuerst die 22K wie in dem ersten Bild, dann die  1K links und rechts sowie bei Iref, als letztes  die 10K zwischen die 22K und 4,7K rechts bei R1-R3.

 2013-05-28 16.58.102013-05-28 16.58.392013-05-28 17.41.562013-05-28 17.58.162013-05-28 18.03.372013-05-28 18.25.21

Der letzte Widerstand ist der LCD Ref oben links von 3,3ohm.

Weil das grade so gut klappt kommt in einem noch der Quarz rein (das kleine Silberne) und auf die Rechte Seite bauen wir noch die Dioden ein. ACHTUNG!!! Achtet auf die richtige Polung. der silberne Streifen muss mit dem auf der Platine überein stimmen.

Das war der erste Zeitpunkt das Ich die Platinen umgedreht habe und alles durchgelötet. Wer natürlich möchte kann auch jeden Widerstand einzeln einbauen.

Wenn wir uns dann warm gelötet haben machen wir mit dem nächsten weiter: 100nf Widerstände. Hier kommt eine an so ziemlich jeden IC, also c8,c7,c6,c13,c5 (Uhrzeigersinn ;) ). C14 und C15 bleiben leer. Die sind für nen evt späteres update und extra Spannungsversorgung (der kleine dazwischen), wird aber erstmal garnicht bestückt.

2013-05-28 20.01.102013-05-28 20.39.16

 

Die letzte Aktion in dieser runde werden die IC’s sein: Steckt ie nach Beschriftung auf und achtet dabei auf die Kerben. Bitte nicht falsch rum auflöten. ;) Man kann vorher die Beinchen leicht auf der Tischkante biegen damit Sie einfacher rein gehen. Der Sockel ist für den TLC5940, da der Optional ist löte Ich nur immer nen Sockel ein.

Wer schlau ist macht jetzt mit den Jumpern weiter. die sind noch relative klein und sollten eingelötet werden solange die noch auf dem Tisch auf liegen. Nehmt einfach einen der Header und klipped 7x3er ab. Die dann oben bei TLC und DIM einlöten.

Machen wir weiter mit den 10uf Kondensatoren. Auch diese Haben Polung und das lange Beinchen ist + Orientiert euch an der Beschriftung auf dem Board und Lötet alle ein. C12 ist ein 100uf Kondensator und nicht wirklich nötig. Wer größere Lasten an die 10V Schnittelle hängt und Schwankungen feststellt sollte diesen Nachlöten. Ansonsten frei lassen.

Letzte Aktion bevor wir erstmal Kaffee Pause machen sind die 2 Bauteile die fast gleich aus sehen: BC547 und DS18B20. Der BC547 ist ein NPN Transistor und gehört oben zum Display. Der DS18B20 unten Rechts hin bei IC6.

2013-05-29 14.20.172013-05-29 14.54.202013-05-29 15.00.10

So, Kaffee getrunken, hände zittern wieder, dann können wir weiter löten.

Es geht zuerst an den Spindeltrimmer rechts der für den Display Kontrast sorgt. Bitte aufpassen, die Bohrlöcher sind sehr eng, also gefühlvoll einstecken. Wenn wir das geschafft haben können wir auch direckt die Schraubklemmen Links einstecken und dann alles zusammen festlöten. Auch hier aufpassen, die klemmen haben nen 5,08er Raster, die Platine aber 2.54er. Das ist damit, wenn man die Schraubklemmen nicht verwenden möchte, man immer + und – Pole nebeneinander hat. Die Klemme gehört aber so das oben einer leer bleibt und der unterste Pin bei der 12 ist.

Bevor wir nun die Größten Bauteile einlöten fangen wir noch an alle Stecker ein zu löten. Wierum ist eigentlich egal da wir später die Kabel anpassen können. Dann gehts an die TIP122 links. Diese bitte auch nicht falsch rum einsetzen. Achtet auch drauf das sie sich nicht berühren. Im dauerbetrieb können die warm werden und somit sollten sie Luft haben zur Kühlung.

2013-05-30 12.05.22 2013-05-30 13.58.02

Es geht dem Ende zu, aber es kommt npoch ein Lötmarathon: Wir stecken zunächst recht viele Pins in den Arduino (Achtung beim R3 bleiben paar frei) damit wir direkt den richtigen Abstand haben und dann setzen wir vorsichtig die Platine auf um alles zu verlöten. Wer merkt das die Platine leicht ab steht der muss leider auf der Unterseite die Pins der Schraubklemmen über dem 12Volt Jack etwas kürzen.

2013-05-30 13.58.11 2013-05-30 14.34.25 2013-05-30 14.34.43

 

Als letztes müssen wir dann nur noch den Batteriehalter und den Jumper daneben befestigen und wir sollten diesen Schritt geschafft haben. Zum Abschluss aber nochmal ein Bild von einer Platine mit allen Steckern zur einfachen Montage von anderen Komponenten.

(Hier noch in bearbeitung… fortsetzung folgt)

Wenn Ich nix vergessen habe sind wir hiermit FERTIG!

Ich habe was vergessen: Das Keypad. Nun dies ist recht Simpel aufgebaut: Zuerst einmal alle 200ohm Widerstände einstecken, dann die 1K widerstände, Alles verlöten, Tasten einklemmen, Wider verlöten und schon kann der Stecker dran. ;)
2013-06-05 13.44.08 2013-06-05 13.46.22 2013-06-05 13.50.36 2013-06-05 13.57.45

 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachlöten und sobalt fragen auftauchen bitte direkt bei mir melden. ;)

9 Kommentare auf “AquaGrow Platinen Aufbau

  1. Hallo,
    erstmal muss ich sagen ein tolles Projekt hast du da auf die Beine gestell, gefällt mir sehr gut.
    Auch die Art und Weise wie du es hier Vorstellst find ich super.

    Aber mir ist da ein kleiner Fehler aufgefallen und zwar sind es keine „100nf Widerstände“ sondern 100nF Kondensatoren, diese dienen dem Abfangen evetuell auftretender Stomspitzen, die durch den µC und andere schnell schaltende IC`s verursacht werden.
    Diese Abblockkondensatoren sollten so dicht wie möglich an die Versorgungspins der IC´s gesetzt werden, desweiteren würde ich nach heutigen Stand der Technik keine Kondensatoen mit Anschlussbeinen für diesen Zweck mehr einsetzen, denn die Beine haben wieder Induktivitäten und Widerstände die dem gewünschten Nutzen entgegenwirken.
    Besser wären SMD-Kondensatoren im Format 0805 dafür geeignet, diese könnte man Layout-Technisch dann unter den IC´s anordnen, was kurze Leiterbahnen und somit geringe Induktivitäten zur Folge hat.
    Eins ist mit noch aufgefallen, ich rate mal so ins Blaue: Du hast deine Platine in Eagle erstellt und die Autoroute-Funktion genutzt?, diese Funktion ist sehr nützlich, ist aber bei der führung der Leiterbahnen nicht immer optimal.
    So sollten Rechtewinkel in Leiterbahnen gerade bei Schaltungen mit µC vermieden werde, zu sehen unter dem dem IC mit dem 28 DIL Gehäuse (vorne bei der Kerbe), deshalb immer Vertrauen ist gut aber Kontrolle besser!

    Nicht falsch verstehen was ich hier geschrieben habe, ich möchte deine Arbeit nicht schlecht machen, sondern nur ein Paar Tips geben was man noch verbessern könnte.
    In dem Sinne noch einen schönen Tag und weiterhin viel Spaß am Hobby.

    mit freundlichen Grüßen Steffen

    • Hallo, erstmal danke für dein Feetback. Konstruktive kritik habe Ich immer gerne und verstehe Sie auch nicht Falsch.

      Den Fehler mit den Kondensatoren werde Ich gleich beseitigen. 100nf Widerstände macht wirklich wenig Sinn. ;)
      Problem an SMD Kondensatoren und grade bei 805ern ist aber das man (Ich) die zwar ohne weiteres verlöten kann, aber für welche die sich das erste mal an Löten geben doch sehr schwer ist. Aus diesem Grunde habe Ich nur Bauteile Verwendet die zur Durchsteckmontage geeignet sind. In anderen Projekten wie die LED Platinen, Photometer oder Düngersteuerung verwende Ich allerdings auch nur SMD. Ich arbeite sogar lieber damit inzwischen.

      Zum erstellen: Richtig es ist Eagle gewesen. Wenn man den Autorouter mal so konfiguriert hat wie es richtig ist und alle Netzklassen richtig spezifiziert dann klappt der halbwechs aber immer noch sehr unlogisch. Nachbessern und optimieren ist hierbei Pflicht. Die bei dir angesprochenen Leitungen am IC5 (Sockel für TLC5490) sind leite Platztechnisch nicht optimal geworden. Es sind aber auch 2 45° Winkel mit sehr kurzer Bahn dazwischen.

      Grüße

  2. Hallo zusammen

    erstmal Danke für die vielen Ideen und anleitungen :-)
    bin gerade am aufbau eine Led beleuchtung für mein Becken ( 120 x 60 x 50 ) und suche auch noch nach der moglichkeit diese auch zu steuern wie mit eurem Controller , kann ich hierzu noch teile bei Euch bestellen ? oder könntet Ihr mich da auch unterstützen da ich in diesem bereich „noch“ 2 linke Hände habe aber mich gerne einarbeiten möchte .
    vielen Dank schon mal und ich hoffe Ihr macht weiter uch ich kann noch viel tolles auf der Seite lesen :-)

    Gruß
    Armin

  3. Hallo Major,

    vor einer Stunde den thread bei Nanoriffe gelesen. So ein Dreck eingestellt worden. Jetzt bin ich hier gelandet. Major gibt es noch eine Einkaufsliste hier? Software wird wieder online gestellt?
    Wäre super wenn ich Hilfe von Dir Crack bekäme.
    Lieber Gruß Uwe

  4. Danke für deine Antwort, Moritz.
    Oder ich entscheide mich. für den Minimalistik Controller.

    Platine werde ich ja von dem anderen thread nimmer bekommen.

    Ich lese hier gespannt mit. Großes Kino, danke für die Mühe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.