Arduino Probleme mit China clones

Wo viel getestet wird tauchen auch viele Probleme auf. Auf eins welches in direkter Verbindung mit dem Nano ist, ist nun bei Stefan W. aufgetaucht:

Wenn ich Spannung auf die Platine gebe (egal ob 6V oder 12V) und den Nano per USB an meinen Rechner anschließe, wird der Nano nicht erkannt. Wenn ich alles ohne Spannung anschließe, ist der Nano ohne Probleme ansprechbar. Allerdings scheitert es dann schon beim ‚I2Cscanner‘. Es wird nix gefunden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Keypad und/oder LCD angeschlossen sind, oder nicht. Test des Tempsensors hingegen funktioniert. Die anderen Tests funktionieren nicht.

Tja, wir haben paar mal geschrieben und versucht das Problem zu beheben, allerdings ohne Erfolg. Stefan war aber hartnäckig und ist dem Problem weiter nach gegangen:

Wir konnten das Problem auf einen Kurzschluss zwischen A5 undf GND eingrenzen. Nachdem er dann mit einem Uno statt Nano die Platine in funktion geprüft hat war klar das diese Fehlerfrei läuft. Zum Glück hat er das Problem aber auch finden können und die Lösung ergoogelt:

Das mit dem Nano hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe im Netz das hier dazu gefunden:

„Das Problem: die Schaltungs-Entwickler des Nano 3.0 haben einfach vergessen eine Leitung in ihren Schaltbild einzumalen. Und zwar schreibt FTDI vor, dass man den TEST-Pin (Pin 26) vom FTDI-Chip zwingend auf Masse legen muss. Genau das haben die Entwickler vergessen zu beachten. Folglich habe alle gebauten Nanos diesen Fehler. Wenn man den Test-Pin auf Masse klemmt, sollte genannter Fehler verschwinden. Jedenfalls wird das im Netz berichtet…“
Und genau das war der Fehler! Man muss nur 2 Pin’s des FTDI-Chips auf dem Nano wie auf dem Bild verbinden und schon funktioniert es.

image

Was bleibt mir mehr zu sagen als DANKE Stefan fürs finden und beheben dieses Fehlers! Ich muss aber selber noch anmerken das es bei 6 verschiedenen Nano’s bei mir noch nie passiert ist. Es scheint also ein sehr seltener Fehler zu sein der nur bei gewissen Nano Herstellern auftaucht…

2 Kommentare auf “Arduino Probleme mit China clones

  1. Hi,
    Ich habe vielleicht ein anderes Problem, bin mir aber nicht sicher.
    ich habe auch einen billig Nano…
    Nachdem ich ihn das erste mal mit einem Programm beschrieben hab, zeigt er mir nur noch die grüne Power LED.
    Ich hab leider vorher vergessen den Bootloader zu installieren.
    mein Problem ist jetzt, dass er nichts mehr macht.
    Ich kann den Bootloader nicht installieren und eigentlich wird er auch erst gar nicht erkannt.
    mir wird ein FT232R USB UART ohne Treiber angezeigt. Auch die Neuinstallation der Treiber half nicht.
    ich habe mal des Spaßes willen die beiden pins verbunden aber auch das macht keinen unterschied.

    was kann ich nun tun damit ich meinen Nano wieder nutzen kann?

    LG Tristan

    • Hallo, Ein Arduino Nano brauch eigentlich keinen Extra Bootloader. diese sind schon von anfang an auf den Chip gebrannt. Wenn der USB Serial Chip nicht mehr am PC erkannt wird hat das meist andere Gründe: Defekter FTDI, Treiber fehler ect. Am Besten wendest du dich mit dem Problem ans Arduino.cc Forum. Die können sicher besser helfen als Ich das innerhalb des Blogs machen kann.

      Grüße

1 Pings/Trackbacks für "Arduino Probleme mit China clones"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.