Bastelstunde

Achtung: Diese Anleitung ist nicht mehr Aktuell da der Controller so nicht funktioniert. Bitte lest Wenn Minimal zu Minimal ist und folgt den Korrekten Links auf der Seite DIY Controller.

So langsam sind alle Komponenten da und Ich möchte anfangen den Kontroller zu testen. Daher wurde heute fleissig gebastelt.

Am Anfang wurde erstmal alles vor bereitet, Kabel gesucht und alle Kabel an einem Ende ab Isoliert da Ich den Terminal Adapter verwenden wollte. Der Terminal Adapter wurde dann über VIN und Ground mit einem Stecker verbunden. So kann man diesen Nachher mit 6-12V betreiben (Später doch abgemacht und direkt an Netzteil dran gemacht). Danach wurden alle Kabel an den TA geschraubt. In A4 und A5 kommen jeweils 4 Kabel da diese für I²C sind und wir davon 4 Anschließen. Das Kabel an D13 ist mittlerweile an D4 für den Temperatur Sensor. D12 ist für den Lüfter und die 4 weißen an D8-D11 für Dosierpumpen. D7 und D6 sind die Relays und D5 das Fischfutter.

2014-01-23 15.27.26 2014-01-23 15.27.36 2014-01-23 15.37.03 2014-01-23 16.05.03

 

Wenn das geschafft ist ist das meiste/schwerste auch schon getan. Nun können wir die Stecker einfach auf die jeweiligen Boards stecken.
Fangen wir mit den I²C an. Gelb ist immer SCL und Orange immer SDA. Wir können also der Beschrifftung auf den Platinen folgen. Der Temperatur Sensor hat seine Datenleitung in der mitte, diese mit D4 Verbinden.
Die beiden Stepper Motor Driver werden einfach nur in Reihe mit den passenden Pins versorgt. Hierbei sieht man am Bild das Graue Kabel D12 an Pin1/IN1. IN5-7 bleibt leer.
Danach können wir das Relay anschließen. Da Ich nur nen 4-Fach hatte benutze ich das. IN1 an Orange, IN2 an braun.
Das war es auch schon. Alle Datenleitungen sind verbunden.

2014-01-23 16.08.59 2014-01-23 16.09.19 2014-01-23 16.09.11 2014-01-23 16.11.11

 

Nun geht es weiter mit den Stromleitungen. Alle Boards haben ein Rotes und blaues Kabel bekommen. Alle blauen sind Ground und wurden in eine Lüsterklemme gesteckt. (Wago Klemmen sind grade aus…) Die Roten wurden embenfalls verbunden AUSSER das vom Stepper Motor. Dieses wird getrennt angeschlossen da es an 12V kommt. (Achtet auf das Bild der Klemme.)

2014-01-23 16.39.30 2014-01-23 16.39.46

 

Hier dann nochmal ein paar Aufnahmen von allen Platinen und anschlüssen:

2014-01-23 16.38.29 2014-01-23 16.38.49 2014-01-23 16.39.20 2014-01-23 16.39.08

 

Am Ende ist ein ganz schönes Kabel wirrwarr entstanden und Ich weiß wieder warum Ich seinerzeitz das ganze auf einem Board unterbringen wollte… Letzter schritt war es den Arduino in den Sockel zu stecken und das Netzteil an zu schliessen. Da ich ein 2 Spannungsnetzteil aus dem PC Bereich (altes Netzteil einer 3,5″Zoll Festplatte) verwende wurde Rot mit 5Volt verbunden und 12V (Gelb) mit VIN und dem Stepper Motor VCC. Nun wird der Arduino, Stepper Motor mit 12V und alle Platinen mit 5V versorgt. Ground von allen Platinen und Arduino sind verbunden mit dem des Netzteils.

2014-01-23 16.32.48 2014-01-23 16.38.22 2014-01-23 16.40.39 2014-01-23 16.40.47

Nächster schritt ist dann unsere Verkabelung zu testen und alles einzeln einmal zu checken.

Terminal AdapterArduino Nano V3.0

2 Kommentare auf “Bastelstunde

  1. Hi Moritz,

    ich habe eine kleine Nachfrage, denn dein Update verwirrt mich etwas. Wenn ich es richtig verstehe, dann verwendest du in dem Minimalistik Controller kein LCD Display mehr, oder? Denn du schreibst es auf die Teileliste des erweiterten Projektes. Allerdings wird in der Beschreibung das Display noch verlötet. Diesen Punkt kann ich überspringen, richtig? Funktioniert denn in der Beschreibung danach noch alles (auch ohne Display)?

    Grüße

    • Richtig. Das Display wird nicht mehr verwendet. Es taucht ja auch nur noch beim löten auf. Ich hab die Anleitung noch nicht unterteilt in dinge für den Mini Controller und für den späteren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.