Wenn Minimal zu minimal ist dann muss was größeres her. So und nicht anderes kann man beschreiben wie es zum DIY Controller gekommen ist. Aus der Not heraus das er Minimalistik Controller hinter meinen Wünschen zurück blieb wurde der Entschluss gefasst als nächstes Einen Controller zu bauen der vom Umfang her fast alles ab deckt was in und um ein Aquarium rum Automatisiert werden kann.
Hierbei Viel dann auch die Wahl der Basis sehr schnell auf einen Aruino Due da er mit seinen 84Mhz und 512kb Speicher weit mehr möglichkeiten bietet als der Mega 2560. Zudem hat der Due mit 96kb Ram genug Arbeitsspeicher um selbst größere Datenmengen im Speicher zu halten.
Statt eines „normalen“ LCDs soll die gesamte Anzeige auf einem TFT Display dargestellt werden. Hierbei kann man durch flexible Prograammierung auf ein 3,2 Zoll zurück Greifen, Ich werde jedoch von Anfang an ein 5″ Favorisieren. Hier drüber folgt dann auch die gesamte Einstellung alle Parameter, des Lichtes und angeschlossener Sensoren. Bisher sind dafür 10 Menüpunkte vorgesehen. Sollten diese aber nicht reichen ist vorgesehen auf eine 2te Seite mitt nochmal 10 Punkten zurück zu greifen.
Im Settings Screen lässt sich ausserdem ein Pincode hinterlegen der das Display Sperrt nach 10 Minuten (Kindersicherung).

2014-03-09 21.10.19  2014-03-13 15.34.32 2014-03-13 14.42.00

Auf den Unterseiten gibt es dann entweder direkte Einstellungen oder im Menü Licht die Auswahl der Kanäle und dann die Einstellungen.
Wie man an den Bildern sieht sind die ersten Schritte schon umgesetzt,es fehlt aber noch einiges. Der Startscreen und die Hauptanzeige ist ebenfalls schon im Groben da, es fehlen aber noch alle Parameter die später dargestellt werden sollen.

2014-03-09 21.10.12

Kommen wir zu den Funktionen die bereits berücksichtigt sind:

Echtzeit Uhr

2014-03-09 21.10.29
PWM Dimmung 16 Kanäle einzeln

2014-03-11 18.18.50 2014-03-11 18.19.12 2014-03-11 18.19.28 2014-03-11 18.19.38
Wassertemperatur
Luft Temperatur (LED/Abdeckung ect)

2014-03-11 18.20.04

PH Messen/Regeln (über Magnetventil/Steckdose), Kalibrieren einer Elektrode

 

2014-03-11 22.10.43 2014-03-13 15.49.56

7 Anschlüsse für Dosierpumpen ODER Lüfter (alle PWM Fähig)

 

2014-03-11 18.20.14 2014-03-11 18.20.22  2014-03-13 15.49.34

 

 

Noch umgesetzt werden soll:

4er Relay für Zeitsteuerung oder Steckdosen (Heizung, Pumpe ect)
LCD Anschluss für 1602 Displays (wer kein Touch mag)
4×4 Keypad (Steuerung wie Mini möglich neben Touch)
Ansteuerung Futterspender
Externes EEPROM (zur Dauerhaften Speicherung der Einstellungen auch nach Software update)
Filterleistung Messen/Reinigungsintervalle anzeigen
Flexible Pin verteilung mancher Komponenten (z.b. Welches Relay Magnetventil oder Heizer Steuert, Welcher PWM Kanal für Düngung da ist und welcher die Lüfter steuert)

Auf der Nice to have Liste sind zwar auch noch einige Dinge, diese werden aber erst umgesetzt wenn die oberen Funktionen abgearbeitet sind und der Controller in der Testphase besteht.
Ethernet/Wlan Fähigkeit (Eins von beiden)
Bluetooth
Funksteckdosen Steuerung
SD Datenlogger (mit auswertung am PC)
Photometer Wassertests
Wasserstand/Nachfüllautomatik

Als Basis neben dem Arduino Due soll ein eigens Entwickeltes Shield kommen welches mit Kabel mit der ebenfalls in kürze kommenden Mini Platine verbunden wird. So teilen sich 2 Controller eine Platine was die Produktionskosten geringer hält. (siehe „Ein neuer Controller erblickt das Licht der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.