Es geht vorran auf allen Fronten

Die Sammelbestellung der AquaGrow Mini Platinen ist noch keine Woche alt und doch haben wir schon 2/3 der benötigten Platinen/Besteller zusammen! Das ist mehr als Ich gedacht habe und freut mich ungemein. Die Chancen dass wir also bis April genug Leute zusammen bekommen stehen sehr gut!
So ist aber auch die Entscheidung getroffen wurden das auf jeden Fall bis zum 2.4. gewartet und gesammelt wird. Die Hoffung besteht das evt sogar 25 oder 30 Leute mit bestellen.
Aus kostengründen habe Ich manche Bauteile wie RTC Chips und Schraubklemmen direkt in China bestellt und übersende die dann zur bestückung an meinen Hersteller. Hier sind auch schon manche Sachen angekommen weswegen ich davon ausgehe das es dabei zu keinem Verzug kommt. Wir können also alle gespannt sein und guter dinge innerhalb eines Monats die Platinen in den Händen zu halten.

Zum anderen geht es auch mit dem nächsten Projekt, der Erweiterung DIY Controller, gut weiter. Das Grundgerüst des Touch interfaces steht nun fast komplett. Die letzten 2 Tage habe ich damit verbracht den Quellcode einmal auf zu räumen und zu sortieren. Nun werden die funktionen geschrieben die benötigt werden um alle Einstellungen auch Sinnvoll zu tätigen. Hierbei tauchen aber auch die ersten Probleme auf: Da doch immer wieder der Mega gerne verwendet wird anstelle des Due werde Ich viele Libaries anpassen und umschreiben müssen um zu gewährleisten das der Code auf beiden Controllern einwandfrei läuft. Libs wie für die Uhr oder Speichern der Einstellungen sind zwar für beide Systeme vorhanden, nur leider sind die Funktionen oft anders benannt oder funktionieren über andere aufrufe. Daher kann man die Libs nicht einfach austauschen. Der Workaround der jetzt geplant ist, ist das Ich die Funktionen Kapsel und je nachdem welches System verwendet wird ich die Funktionen anpasse.
Auch wurde über die Möglichkeit nach gedacht anstelle des Due Shields ein Shield zu entwerfen welches von Mega und Due gleichermaßen unterstützt wird. Dies wäre zwar sehr gut, steht aber von der Umsetzbarkeit und dem Konstenfaktor noch in den Sternen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.