Wieviel Lumen dürfen es sein – Kleine Rückschläge in Woche 2

Nachdem die letzte Woche nicht gut angefangen hat, endete sie zwar noch schlimmer aber mit ein paar weiteren Erkenntnissen.

Aber einmal der Reihe nach:
Am Wochenanfang musste Ich feststellen das Ich mir aus dem alten Becken Grünalgen, wahrscheinlich Cladophora sp. mit eingeschleppt habe. Evt habe Ich aber auch Glück und es ist „nur“ eine Haaralgen Art. Dennoch hies es erstmal diese zu bekämpfen. Da größere Algexitkuren oder ähnliches nicht in Betracht kam ging es dem Zeug mit Easy Life Easy Carbo an den Kragen welches Ich beim letzten mal ebenfalls bei Aquasabi bestellt habe. Nach der „Einnebel Methode“ welche im Forum von Flowgrow beschrieben steht.
In kurzform: Man nehme eine Spritze mit AQ schlach vorne dran, Ziehe Sie mit EC voll, schaltet den Filter ab und nebelt die Algen vorsichtig ein. Paar Minuten warten und dann Filter wieder anstellen.
Insgesammt habe Ich so 3 Tage lang je 30ml EC verbraucht obwohl Ich max 5ml hätte ins Becken kippen sollen. Resultet: Algen sehen nicht mehr gut aus (Erfolg also), leider hat es aber auch einiges vom Fissidens verbrannt. Nun muss Ich also bisschen warten und die Algen im Auge behalten um ein erneutes Ausbrechen zu verhindern.

Dennoch gibt es diese Woche auch 2 dinge zum Wachstum unter verschiedenen Lichhtverhältnissen zu berichten.
Man erkennt nun sehr deutlich wie sich Rote Pflanzen bei zu wenig Licht umfärben. Während  Ludwigia “Rubin” richtig Grün wird unter 20lm/L verblasst Alternanthera reineckii ‘Mini’ immer mehr bei unter 25lm/L. Grade  Alternanthera reineckii ‘Mini’ scheint SEHR Lichthungrig zu sein. Dies kommt im moment leider nicht auf Bildern gut raus weswegen Ich hier nur  Ludwigia “Rubin” zum vergleich zeige.

2013-07-08 19.05.26 2013-07-08 19.05.47

 

Zum anderen scheint mir im Moment das  Hemianthus callitrichoides ”Cuba” ein wenig zu explodieren. Unter „Starklicht“, sprich über 50lm/L treibt dieses sehr stark aus und Bildet schon einen leichten Rasen. Bei 20lm/L sind leichte Austriebe zu erkennen, 25lm/L führt zu vereinzelten, kriechenden Trieben. Es scheint also definitiv so als ist dies schon genug Licht, vermindert aber die wuchs Geschwindigkeit.

2013-07-08 19.06.19 2013-07-08 19.03.26 2013-07-08 19.03.59

Zuletzt dann noch einmal der Radikale unterschied bei Fissidens fontanus mit 15lm/L und 40ml/L. Hier sieht man wieder den Unterschied sehr gut in der Färbung, aber dank des EC Nebels ist hier auch einiges verbrannt und muss erst nachwachsen.

2013-07-08 19.04.56

 

Und so sieht das Becken mittlerweile komplett aus:

2013-07-08 19.02.49 2013-07-08 19.03.05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.