Wir basteln uns einen Außenreaktor

Heute Abend hatte Ich Zeit den Außenreaktor Bausatz von Aquasabi zusammen zu Bauen.

Im Packet lag alles was man an Teilen braucht:

  • 2x klebe Schlauchanschlusstüllen 16/22
  • 30 cm klares PVC Rohr – 5 cm Durchmesser
  • 1x Klebekappe
  • PVC Gewindeübergangsmuffe
  • Schraubkappe mit Gummidichtung
  • Rückschlagventil
  • JBL CO2 Schlauch (3 m)
  • 1 Beutel Grobfiltermaterial
  • 2x Wandhalter
  • 2x blauer POM Schlauchanschluss mit 1/4″ Gewinde für 6/4 mm Schlauch
  • Aqua Medic Absperrhahn
  • 20 cm 6/4 mm PVC Rohr – klar
  • Atomizer – gerade Ausführung

Was man zusätzlich noch braucht:

  • Bohrer/Bohrmaschine
  • Fräser (einfacher als Bohrer in passender Größe)
  • Tangit Kleber
  • Tangit Reiniger

Ich hab mich beim Zusammenbau an dem von Tobi geposteten Bild auf Flowgrow.de orientiert.
Zuerst wurden alle späteren Löscher mit einem Holzbohrer angebohrt. Dies hat den Vorteil das die Metallbohrer, die Ich zum durchbohren benutze, nicht wegrutschen.

2013-06-21 20.09.53 2013-06-21 20.10.08

Nachdem alle Markiert waren kamen erstmal 8mm Löscher in die PVC Teile. Ich habe dabei den Reaktor schon fertig zusammen gesteckt (nicht geklebt) um exakt passende Bohrungen zu erhalten. Dann wurden die Bohrungen mit nem Spiralfräser (oder wie das Ding heißt) vergrößert. Dabei sollte man langsam vor gehen und immer wieder nachmessen. Größer Bohren geht immer, kleiner nie. Grade bei den Endstücken, wo die blauen Schlauchanschlüsse dran kommen, sollte man gut auf passen. Wenn man schnell und vorsichtig bohrt erhitzt sich das PVC und man kann ein Gewinde rein drehen.
Danach wurde mit einem graden Fräser die Schlauchtüllen exakt eingepasst. Hierbei Vorsichtig immer im kreis arbeiten, nicht dass wir nen Ei haben.

2013-06-21 20.38.00 2013-06-21 20.36.16
Wenn das gemacht ist, ist das schwerste gepackt. Nun können wir alle Teile, besonders die Klebestellen gründlich reinigen und dann aufpassen das wir sie nicht mehr mit Fingern berühren. Der Tangitkleber wird dann auf beide Seiten der Klebestellen aufgetragen und verstrichen. Dann zügig zusammen stecken bzw. reindrehen. Achtet dabei besonders drauf das die Löscher für die Tüllen sehr genau passen. Einmal minimal angetrocknet ist ein verschieben nicht mehr möglich und es ist evt. keine saubere Verklebung möglich.

2013-06-21 21.10.46 2013-06-21 21.11.14

 

Die obere Verbindung zum späteren entlüften habe Ich dabei nicht komplett rein gedreht. Hierdurch ist später ein vollständiges entlüften möglich. Das kleine Rohr für den Atomizer habe Ich ebenfalls eingeklebt. mit bisschen Gewalt passt es sehr gut in das Loch des Anschlusses.
Nach einer Stunde Aushärtungszeit habe Ich den Atomizer angebracht und alles zusammen geschraubt. Die Füllung war bisschen schwer in Position zu bringen ohne zu verdichten, hierbei sollte notfalls weniger genommen werden da Sie nur zum verwirbeln da ist und nicht zu kompakt sein sollte. Jetzt muss Ich nur noch nen Schlauchadapter auf 12/16 basteln und dann kann er in Betrieb genommen werden. Wenn jemand sich wundert warum Ich keine 12/16 Tüllen genommen habe: Diese ergeben eine weitere Engstelle im Wasserkreislauf und damit zu einer Reduzierung der Pumpenleistung. Dies will Ich vermeiden.

2013-06-21 21.16.33 2013-06-21 21.37.55

 

Ein Review der Leistung folgt in ein paar Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.